Seminar: Technik

T27B

Hydraulik 2: Rohrhydraulik in Kalt- und Heizwasser führenden Anlagen

  • Überblick über die geltenden Normen und Richtlinien

  • Begründung der Maßnahmen zum hydraulischen Abgleich aus Sicht der geplanten Leistungsfähigkeit, Anlagensicherheit und der Energieeffizienz

  • Hinweise zur korrekten Anlagengestaltung im Planungsprozess

  • Überblick über die Bauelemente; Mittel und Methoden des hydraulischen Abgleichs

  • Berechnung eines ausgewählten hydraulischen Systems

  • Beispielhafte Labormessungen

  • Einführung in die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der grundlegenden hydraulischen Schaltungen

  • Besonderheiten in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik der Strömungsmaschinen (Pumpenmanagement)

Ziel

  • Die Teilnehmer sind durch die gewonnenen Kenntnisse in der Lage, Probleme und Fehler in hydraulischen Systemen der Rohrleitungen und Anlagen zu erkennen und im Laufe des Planungsprozesses zu vermeiden.

  • Argumente für die Begründung der Notwendigkeit des hydraulischen Abgleichs gegenüber dem Kunden bzw. Nutzer können dargelegt werden.

  • Die wichtigsten Verfahren der Druckverlust- und Volumenstrommessung sind bekannt und unter feldmäßigen Messbedingungen anwendbar.

  • Die Ergebnisse können gegenüber Behörden und Kunden in der notwendigen Form dargestellt werden.

  • Optimierungspotenziale können aufgefunden und beurteilt werden.

Zielgruppen (m/w/d)

Meister, Techniker, Facharbeiter, Mechatroniker für Kältetechnik/Kälteanlagenbauer, Planer, Betreiber, Mitarbeiter von Service und Management

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dauer

1 Tag

Referent

Dipl.-Ing. V. Otto

Voraussetzung

Grundkenntnisse in Strömungslehre und über Rohrleitungs- und Luftkanalsysteme

Hinweise

Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit.

Die Teile A, B und C können separat gebucht werden.

Termine

24.11.2021 - Maintal
17.06.2021 - Harztor

Preise

416,50 € inkl. 19% Umsatzsteuer
350,00 € exkl. Umsatzsteuer



< Zurück zur Übersicht