Kälte- und Klimatechnik in Theorie und Praxis

 

Fachhelfer Kälte- und Klimatechnik (m/w)

Die Kälte-Klima-Fachbetriebe benötigen hochqualifizierte Mitarbeiter. Da dieser Be­rufszweig besonders vom Fachkräfteman­gel betroffen ist und die in jedem Jahr aus­ge­bildeten Mechatroniker/innen für Kälte­technik den Bedarf noch nicht decken kön­nen, sind viele Betriebe bereit, motivierte Querein­steiger oder auch Personen ohne Be­rufsausbildung einzustellen und selbst für deren Qualifikation zu sorgen.

Deshalb bietet die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik für die Fachfirmen diese praxisorientierte Ausbildung zum Fachhelfer Kälte- und Klimatechnik an. Die Bildungsmaßnahme soll Quereinsteigern aus anderen Berufen oder technisch Interessierten ohne Berufsabschluss Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, damit sie im Kälte-Klima-Fachbetrieb Montage- sowie Wartungsarbeiten sicher und fachgerecht ausführen können.

Inhalt: 

 

Grundlagen der Kältetechnik, Umgang mit Kältemittel

Rohrleitungsverlegung, Biegen, Bördeln, Löten, Dämmung

Grundlagen der Elektrotechnik

Praktischer Kälteanlagenbau

   

Installation von Splitklimageräten

Elektro- und Steuerungstechnik

Praktischer Kälteanlagenbau

Klimatechnik: Multisplitklima

 

Betrieb und Wartung/VDI 6022 Kat. B

Elektro- und Steuerungstechnik, Praktischer Kälteanlagenbau

Klima- und Lüftungstechnik

Betrieb und Wartung, Prüfung Kat. I

 

Ziel:

Es handelt sich  um ist eine Grundlagenschulung im Bereich der Kälte- und Klimatechnik.

Die Bildungsmaßnahme soll Quereinsteigern aus anderen Berufen oder technisch Interessierten ohne Berufsabschluss Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, damit sie im Kälte-Klima-Fachbetrieb Montage- sowie Wartungsarbeiten sicher und fachgerecht ausführen können. Die Teilnehmer  werden schrittweise an die Kältetechnik herangeführt und erhalten eine hochwertige Basis für die zukünftige Arbeit. Die Kombination aus Theorie und Praxis garantiert eine solide Ausbildung. 

 

Zielgruppen:

 

Abschluss:

Quereinsteiger aus anderen Berufen oder technisch Interessierten ohne Berufsabschluss   

Teilnahmebescheinigung
Nach bestandener schriftlicher und praktischer Prüfung wird in nach ca. der halben Ausbildungszeit  ein Zertifikat der Kategorie II gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2015/2067 verliehen. Am Ende der Maßnahme legen die Teilnehmer eine Prüfung für die Zertifizierung nach Kategorie I ab.

Hartlöterzertifizierung mit theoretischer und praktischer Prüfung gemäß DIN EN ISO 13585 und Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU in Verbindung mit AD 2000 HP 100 R.

Das Lötstück wird einer kostenpflichtigen Prüfung durch den TÜV Hessen unterzogen. 

Die Hartlöterprüfbescheinigung wird durch den TÜV Hessen und der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik ausgestellt.

Hygieneschulung nach VDI 6022 Kat. B

Dauer:

 

Form:

12 Wochen, verteilt über ca. 15 Monate  

12 Blockwochen verteilt über ca. 15 Monate

ganztägig

Voraussetzungen:

 

Hinweise:


 
  In den Lehrgangsgebühren sind BFS-Skripte enthalten.
Werkzeuge, Messgeräte und Materialien werden gestellt.

Termine/Orte:

 

Preis:

Start: 4. Februar 2019 in Maintal

 

EUR 600,00 (netto, zzgl. gesetzlicher USt.) pro Blockwoche (für Kursbeginn 2/2019)

Mitgliedsbetriebe der Landesinnung Kälte-Klima-Technik Hessen-Thüringen/Baden-Württemberg erhalten einen Sonderpreis

 

Anmeldung