Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten in der Kälte- und Klimatechnik

Allgemein:

 

Die Qualifikation als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten laut DGUV Vorschrift 3 und DIN VDE 1000-10 Absatz 5.4 erlaubt das Arbeiten an elektrischen Anlagen in der Kälte- und Klimatechnik in dem Rahmen, der vom Unternehmer festgelegt wurde. Die notwendigen Grundkenntnisse werden vermittelt:

 

Inhalt:

• Grundlagen der Elektrotechnik
• fachspezifische Normen, BG-Vorschriften, technische Regeln und Gesetze
• Unternehmerverantwortung zur Sicherheit elektrischer Anlagen
• Einsatz von Arbeitskräften
• Unfallverhütung und Erste Hilfe bei Elektrounfällen
• Netzunabhängige und netzabhängige Schutzmaßnahmen
• Netzsysteme, Erdungsverhältnisse und Potenzialausgleich
• Aufbau, Kennzeichnung und Einsatz von Leitungen
• Projektierung von Leitungen und Schutzeinrichtungen
• praktische Inbetriebnahme elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0100 Teil 610
• praktische Prüfung von Geräten nach VDE 0701-0702 

Ziel:

Die „Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im Rahmen des Handwerks“ setzt sich nach DGUV Grundsatz 303-001 aus Grundausbildung und betrieblicher Fachausbildung zusammen. Die notwendigen Inhalte der Grundausbildung in Theorie und Praxis werden in diesem Modul vermittelt.

 

Zielgruppe:

 

Abschluss:

Im Kälteanlagenbauer-Handwerk tätige Facharbeiter mit Grundkenntnissen in der Steuerungstechnik auf dem Gebiet der Kälte- und Klimatechnik (z.B. Modul 2). 

 

Teilnahmebescheinigung mit Nachweis der bestandenen schriftlichen und praktischen Prüfung

Dauer:

 

Form:

2 Wochen / 80 Unterrichtsstunden   Ganztägig

Hinweise:

Der Nachweis der fachlichen Qualifikation wird durch eine theoretische und praktische Prüfung erbracht.

Termine/Orte:

 

Preis:

18.06. - 29.06.2018 Harztor

  EUR 1.650,- zzgl. gesetzlich gültiger Umsatzsteuer

EUR 1.963,50 inkl. gesetzlich gültiger Umsatzsteuer

 

Anmeldung